Arganöl ist reich an Antioxidantien, insbesondere Vitamin E

Arganöl enthält mehr als doppelt soviel Vitamin E wie Olivenöl. Dieses Vitamin ist ein sehr wirksames natürliches Antioxidans, das freie Radikale neutralisiert, die Hautzellen ernährt, und der Haut dadurch Feuchtigkeit und Geschmeidigkeit erhält. Oxidation der Fettsäuren in den Zellmembranen führt zur Alterung der Haut mit Schlaffheit, Trockenheit und Falten. Dem kann Arganöl entgegenwirken. So wird es gerne verwendet bei Akne, bei der Wundheilung und glatteren Vernarbung und zur Vorbeugung gegen Dehnungsstreifen.


Argan Hautpflege

Im Gegensatz zu Argan Speiseöl wird Arganöl zur Hautpflege wird aus ungerösteten Kernen gepresst. Durch die schonende Kaltpressung der rohen Kerne bleiben alle Vitamine im Öl erhalten.

Es hat ein sehr schwaches, kaum merkliches Nussaroma, das sich zudem schnell verflüchtigt. Im Unterschied zu anderen Hautölen oder Cremes dringt es sehr schnell in die Haut ein, die dadurch samtig weich wird. Das Gefühl “eingeölt” zu sein, verschwindet sehr schnell und die Haut wird wieder matt.

Moderne Untersuchungen bestätigen nur, was Berber Schönheiten Marokkos schon lange wussten: Die verschiedenen Bestandteile des natürlichen Öls wirken so zusammen, dass sie die komplexen Selbsterhaltungssysteme des menschlichen Organismus auf unvergleichliche Weise unterstützen.

Mehr als Vitamine

Zusätzlich enthält Arganöl Squalen, ein fettlösliches Antioxidans, das von Natur aus schon in der gesunden Haut vorkommt, die es weich und feucht erhält und vor den immer aggressiveren Umwelteinflüssen beschützt.