Geologen glauben, die Argania Spinosa sei einer der ältesten Bäume überhaupt und reiche bis in das Tertiär zurück.

Wann die Amazighen, die Ureinwohner Marokkos, begannen, dieses kostbare Öl zur Erhaltung ihrer Gesundheit und Schönheit zu verwenden, wissen wir nicht.
Wir begannen 2006, das Öl nach Deutschland zu bringen und spezialisieren uns seit 2009 auf das Öl aus ungerösteten Samen. Dieses wertvolle Öl ist eigentlich zu kostbar zum Essen, auf der Haut genügen wenige Tropfen, und durch die Kaltpressung ohne vorherige Röstung bleiben alle Vitamine im Öl erhalten.

Unsere “bodybutter” Hautcreme, enthält außer dem reinen Arganöl biologisches Bienenwachs aus Deutschland und einige Tropfen marokkanischer natürlicher Pflanzenessenzen (Kamille, Lavendel, Rose, Eukalyptus). In Marokko wäre es schier unmöglich nachzuverfolgen, woher die Bienen ihre Trachten holen, so liegt uns daran, auch beim Wachs sicher zu sein, dass es keinerlei Spuren chemischer Pflanzenschutzmittel oder dergleichen enthält, daher das biologisch zertifizierte Wachs aus Deutschland.


Vielleicht wundern Sie sich, warum wir so hochwertiges Öl so billig anbieten.
Ich lebte ja selber ein gutes Jahrzehnt in Marokko und habe Vertrauensbeziehungen zu den Herstellern des Öles in Tiznit und Umgebung aufgebaut. Wir kaufen also direkt von der Presse, ohne Zwischenhändler, betreiben auch keine eigenen Ladenlokale und beliefern nur zu einem ganz kleinen Teil den Kosmetikmarkt, der mit wesentlich höheren Gewinnspannen arbeitet als die Fair-Trade Netzwerke, über die wir hauptsächlich verkaufen. Möglicherweise fanden Sie unser Öl bei einem Händler, der unser Öl wesentlich teuerer verkauft als wir. Das ist nicht unbedingt “Wucher”, da Ladenlokale unter Umständen teure Ladengebühren, Personalkosten etc. stemmen müssen, die wir nicht haben.

Jede Lieferung Öl wird in Marokko von einem biologisch-chemischen Labor geprüft, bevor sie die Zollfreigabe erhält. Bei Arganöl, das auch in Marokko sehr teuer ist, besteht die Versuchung, es durch neutrales Speiseöl, etwa Sonnenblumenöl, zu strecken. Solche Beimischungen lassen sich nur durch aufwändige und kostspielige Spektralanalysen nachweisen. Einen besseren Schutz bieten wohl die langjährigen Vertrauensbeziehungen zu den Herstellern vor Ort.
Das Argangebiet in Marokko ist als Biosphäre von der UNESCO geschützt, das heißt, marokkanisches Arganöl ist von Haus aus, wenn es nicht vermischt ist, biologisch.


Wir sind ein winziges Unternehmen und wollen auch nicht wesentlich wachsen, weil es dann sehr schwer würde, eine faire Bezahlung jedes Arbeitsschrittes zu garantieren. Das Öl wird in einer Stahlmühle kalt gepresst (siehe Bild), dann dekantiert und nur einmal gefiltert. Das führt dazu, dass es noch manche Schwebteilchen enthält, die ausflocken und sich absetzen können. Dies könnte durch Hochdruckkeramikfilter oder Aktivkohlefilter vermieden werden, die aber auch natürliche Aromastoffe entfernen würden, so verzichten wir darauf. Das Öl wird auch vor Ort in Tiznit abgefüllt und etikettiert, weil wir möchten, dass möglichst viele Arbeitsschritte in Marokko geleistet werden.